Königslutter „Kuhspring“

Fertigstellung 2018
Mehr erfahren
Auch in Königslutter (Baugebiet Kuhspring) haben wir die Hausträume unserer Kunden verwirklicht. Dort konnte die FIBAV insgesamt 12 Baugrundstücke für den Bau von Einfamilienhäuser zur Verfügung stellen. Diese waren schnell vergriffen. Zahlreiche Neubauten wurden bereits übergeben, das letzte Bauvorhaben wird in Kürze beginnen.

Teltow

Fertigstellung 2018
Mehr erfahren
In Teltow hat die FIBAV-Gruppe 4 Doppelhaushälften und 4 Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 28 Eigentumswohnungen im KfW 70 Standard und Wohnflächen von 82 m² bis 99 m² gebaut.

Braunschweig – Querum

Fertigstellung 2017
Mehr erfahren
In ruhiger Lage des Braunschweiger Stadtteils Querum haben wir im Jahr 2017 ein Mehrfamilienhaus mit 5 exklusiven Eigentumswohnungen gebaut. Sie haben eine Größe von 87 – 133 m². Aufgrund der „angespannten Immobilienlage“ in Braunschweig konnten die Wohnungen kurzfristig vermarktet werden.

Burgdorf – Sylter Straße

Fertigstellung 2017
Mehr erfahren
In Burgdorf haben wir im gut gelegenen Baugebiet „Nördlich Zilleweg“ im Jahr 2017 drei Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 22 Wohnungen fertiggestellt. Der besondere Clou der Wohnungen: die barrierefreie Gestaltung und der besonders sparsame Energiestandard 55 mit moderner Pelletheizung. Diese zukunftsgerichtete Gestaltung erfreute sich großer Beliebtheit, sodass alle Wohnungen noch vor Fertigstellung verkauft waren. Individuell konnten sich die Kunden zudem für eine Garage, ein Carport oder einen Stellplatz entscheiden.

Wolfenbüttel – Linden | Über dem Okertal

Fertigstellung 2017
Mehr erfahren
Hier haben wir zehn Doppelhaushälften und zwei freistehende Einfamilienhäuser an der Neindorfer Straße errichtet. Die Häuser wurden durch extra breite Garagen verkettet, um ein einheitliches, durchgängiges Erscheinungsbild entstehen zu lassen. Ein moderner, gut durchdachter Grundriss bietet den Bewohnern knapp 140 m² Wohnfläche. Um vor möglichem Straßenlärm optimal geschützt zu sein, wurden Fassade und Fenster besonders schallhemmend ausgeführt. Die Häuser waren so schnell verkauft, dass wir nach Fertigstellung ein weiteres Grundstück direkt nebenan für zwei weitere Häuser angekauft haben.

Wolfenbüttel – Salzdahlumer Straße Süd

Fertigstellung 2015 – 2017
Mehr erfahren
Im Baugebiet der Stadt Wolfenbüttel haben wir insgesamt 4 Mehrfamilienhäuser mit fünf bis acht Einheiten gebaut. Unterschiedlich in Grundrissen und Fassaden gestaltet, verfügen alle Häuser über Aufzug, Fußbodenheizung und Rollläden. Die großzügigen Terrassen und Balkone sind optimal nach Süden ausgerichtet – insbesondere die Dachterrassen der Penthouses ermöglichen einen herrlichen Blick und laden zum Verweilen ein. Kein Wunder, dass die Wohnungen schnell vergriffen waren.

Bauprojekt Tiddische | An der Pappel

Fertigstellung 2016
Mehr erfahren
In Tiddische – vor den Toren Wolfsburgs – hat die FIBAV in den Jahren 2014/2015 ein eigenes Baugebiet mit 19 Grundstücken (Größe: zwischen 620 m² und 709 m²) erschlossen. Die Grundstücke liegen naturnah und dennoch nur ca. 15 KM von der Stadt Wolfsburg entfernt. Sie waren und sind noch heute für VW-Pendler besonders interessant, auch deshalb, weil in und um Wolfsburg so gut wie keine Baugrundstücke zu bekommen sind. Das wird sich vermutlich auch in naher Zukunft nicht ändern. Die Grundstücke wurden mit wunderschönen FIBAV-Häusern bebaut.

Wolfsburg „Goerdelerstraße“

Fertigstellung 2016
Mehr erfahren
In der Goerdelerstraße bauten wir auf 5.900 m²; 14 moderne, verkettete Stadthäuser über 2 Etagen. Die schicken Häuser grenzen direkt an einen kleinen Park an. Das Projekt wurde Anfang 2016 fertig gestellt.

Langenhagen – Weiherfeld

Fertigstellung 2015
Mehr erfahren
Im Baugebiet Weiherfeld in der verkehrsgünstig gelegenen Langenhagener Ortschaft Kaltenweide hatten wir uns mit einem Konzept für Reihenhäuser um ein Grundstück beworben – und den Zuschlag erhalten. In Reihen von jeweils sieben Häusern entstanden am Kranichweg so 21 hübsche FIBAV-Häuser. Moderne Grundrisse, eine besondere Fassadegestaltung sowie der Anschluss an das Nahwärmenetz machen die Eigenheime besonders attraktiv. Die mit Gründach errichteten Garagen sorgen zudem mit ihrer Schallschutz-Erhöhung für eine Abschirmung vor der Straße.

Gifhorn-Gamsen

Fertigstellung 2015
Mehr erfahren
In Gifhorn-Gamsen entstanden in den Jahren 2014/2015 drei moderne Architektenhäuser mit insgesamt 32 Eigentumswohnungen. Die exklusiven Wohnungen liegen stadtnah und doch im Grünen.

Wolfenbüttel „Teichgarten“

Fertigstellung 2014
Mehr erfahren
In Wolfenbüttel „Teichgarten“ hat die FIBAV Mehrfamilien-Stadtvillen mit jeweils 6 Eigentumswohnungen; (75 m²; – 119 m²;) Wohnfläche; innerhalb kürzester Zeit verkauft. Die Lage hier ist einzigartig; so wurden die Häuser in unmittelbarer Nähe der Oker errichtet!

Wolfsburg „Am Stadtwald“

Fertigstellung 2013
Mehr erfahren
Die FIBAV errichtete im Baugebiet „Am Stadtwald“ in Wolfsburg 8 Kettenhäuser mit je 135 m²; Wohnfläche. Diese wurden Ende 2013 fertig gestellt und auf Grundstücke von 507 bis 520 m²; Größe platziert. Highlights der Häuser: 2 Kinderzimmer Büro oder Gästezimmer 15 m²; Dachterrasse Doppelgarage

Braunschweig „Stettinstraße“

Fertigstellung 2013
Mehr erfahren
Bei unserem Bauprojekt in Braunschweig-Heidberg haben wir innerhalb kurzer Zeit auf 14 Grundstücken moderne Stadthäuser errichtet und an zufriedene Kunden übergeben. Das Projekt wurde 2013 fertig gestellt.

Königslutter – „Allewellestwete“

Fertigstellung 2012
Mehr erfahren
Den von unserer Projektentwicklung bereits mehrfach beschrittenen Weg des „Flächenrecyclings“ setzten wir 2004 mit einem weiteren Projekt fort: In Königslutter am Elm hat sie Ende des Jahres 2003 das Areal der früheren Konservenfabrik erworben. In der Mitte zwischen Innenstadt und Bahnhof gelegen, stellte die Industrieruine nicht nur einen Schandfleck für die umgebende Wohnbebauung dar.

Das massive Gebäude befand sich seit längerem im Verfall und bedeutete immer mehr eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit. Nun, nachdem der Abriss abgeschlossen ist, bietet sich dem Betrachter eine völlig veränderte Perspektive: Plötzlich sind hier weiter Raum und freie Sicht entstanden, Baugrundstücke, die für die Bebauung mit freistehenden Häusern geradezu ideal sind. Geplant ist nach dem Hinzuerwerb eines Nachbargrundstückes die Aufteilung des ca. 2.700 m² großen Geländes in fünf Grundstücke zwischen 482 m² und 649 m², von denen vier über einen privaten Stichweg erschlossen werden.

Die Grundstücke liegen idyllisch zwischen dem Flüßchen Heidteichsriede und der Allewellestwete, eingebettet in eine gewachsene Wohnbebauung. Ein böses Erwachen wegen der früheren Nutzung als Konservenfabrik brauchen die künftigen Bauherren nicht zu befürchten: Durch ein Bodengutachten steht fest, dass die Bodensituation völlig unproblematisch und eine Sanierung nicht erforderlich ist. Wichtig für die Erschließung: Sämtliche Versorgungsleitungen liegen bereits an.

Wolfsburg „Lutonstraße“

Fertigstellung 2012
Mehr erfahren
Stadtnahes Wohnen in Wolfsburg wurde mit unserem Wohnprojekt „Lutonstraße“ möglich. In den 7 modernen Kettenhäusern erfreuen sich die Eigentümer über ca. 128 m²; Wohnfläche und genug Platz für eine ganze Familie. Die Häuser wurden innerhalb kurzer Zeit verkauft, das Projekt im Jahr 2012 abgeschlossen.

Braunschweig – „Alte Baumschule“

Fertigstellung 2011
Mehr erfahren
Mustergültiges Neubaugebiet in der Stadt und doch im Grünen – Wohnen à la carte!

Am Sonntag, dem 31.10.2004, wurde von der Projektentwicklung das Baugebiet an der Berliner Straße in Braunschweig offiziell vorgestellt. Da das exklusive innerstädtische Gelände in einer ganzseitigen Anzeige in der Braunschweiger Zeitung beworben wurde, war der Andrang entsprechend groß: Etwa 200 Interessenten nahmen an der Besichtigung des Baugebiets teil.
Zwischen der Berliner Straße und dem Naturschutzgebiet Riddagshausen mit seinen Teichen und der Buchhorst entstand ein wirklich einzigartiges Baugebiet mit 62 Bauplätzen.

Viele Baugebiete haben den Nachteil, dass sie weit draußen in Vororten liegen und verkehrstechnisch erst aufwendig erschlossen werden müssen. Dem wirkt die Projektentwicklung entgegen: In innerstädtischen Baulücken entstehen Neubaugebiete in zentraler Lage.

Hervorzuheben ist nicht nur, dass die Innenstadt in 3 Min. mit dem Pkw zu erreichen ist, dass eine hervorragende Verkehrsanbindung durch öffentliche Verkehrsmittel gegeben ist und dass Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe gegeben sind. Vor allem aber wird das gesamte Baugebiet von einer „grünen Lunge“ in Form eines Parks durchzogen und das Baugebiet grenzt an die Teiche bzw. an das Naturschutzgebiet Riddagshausen. Spaziergängern und Erholungssuchenden bietet sich ein direkter Zugang, das macht die einmalige Lage aus.

Etwas Vergleichbares hat es in der Vergangenheit in Braunschweig nicht gegeben. Auch ist für die Zukunft kaum ein vergleichbares Baugebiet zu erwarten, wenn man abgesehen vom Standort berücksichtigt, welch erhebliches Investitionsvolumen ein solches Baugebiet darstellt und welcher Entwicklungsaufwand betrieben wurde. Die Erfahrung und Solidität der Projektentwicklung und die positive Grundhaltung der Stadt Braunschweig, Investitionen zu fördern und das Leben für die Braunschweiger Bürger in Braunschweig attraktiver zu machen, haben dieses Projekt überhaupt möglich gemacht.
Die Projektentwicklung ist Erschließungsträger, das gesamte Gelände wurde von der FIBAV Unternehmensgruppe gekauft, wurde bis Ende 2004 zur Planreife entwickelt und teilweise bauträgerfrei vermarktet. Im Jahr 2009 wurde das letzte Grundstück verkauft.
Bereits vor Beginn der offiziellen Vermarktung des Baugebietes hatten sich viele Bauherren ihr Traumgrundstück durch eine Reservierung gesichert. Mit Beginn der anlaufenden Vermarktungsphase standen noch ausreichend Grundstücke für die freie Bebauung zur Verfügung.

Bei der Planung und der Parzellierung wurde mit Erfolg umgesetzt, dass es im gesamten Baugebiet ruhige Grundstücke, fast nur mit Südausrichtung, in vielen Fällen sogar mit direktem Blick auf den anschließenden Park, gibt. Dieses trug dazu bei, dass jeder sicherlich „sein“ Grundstück finden wird.

Aufgrund der bereits vorliegenden Hausplanungen zu den reservierten Grundstücken war zu erkennen, dass sich die Exklusivität der Grundstücke auch auf die Bebauung überträgt. Im Verhältnis zu sonstigen Baugebieten wurden hier vielfach exklusive Hausentwürfe angefragt.

Besonders interessant war für viele Bauwillige, dass in den Bauvorschriften für dieses Baufeld nur geringe Einschränkungen existierten, die jedem ermöglichten, das eigene Traumhaus umzusetzen. Bei der Planung und Entwicklung des eigenen Hauses stand hier die Unternehmensgruppe mit qualifizierter Beratung und einer Erfahrung aus vielen Tausend realisierten Bauvorhaben Bauwilligen zur Seite.

Zusätzlich zur Bebauung mit Wohnhäusern ist, anstelle der sonst üblichen Lärmschutzwälle, zwischen der Berliner Straße und dem Baugebiet ein 160 Meter langer Riegel aus Geschäften, Ladenetagen und Eigentumswohnungen entstanden, wodurch die Lebensqualität im Baugebiet aufgrund der kurzen Wege noch einmal gesteigert wird.

Weißenfels – Spatzennest

Fertigstellung 2007
Mehr erfahren
Unsere Projektentwicklung erschließt ein 4.748 m² großes Areal von der Stadt Weißenfels. Bei dem Grundstück zwischen der Händel- und der Beethovenstraße handelt es sich um die bereits seit 1995 nicht mehr genutzte Kindertagesstätte “Spatzennest”, nach der auch das Baugebiet genannt wurde. Das ungenutzte und zunehmend verwilderte Grundstück wurde von der Projektentwicklung in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Weißenfels erschlossen.

Der Abriss des alten Gebäudes und die Freimachung der Baufelder ist bereits erfolgt. Die Fläche wurde in 8 Parzellen aufgeteilt, von denen 6 Parzellen von 444 qm – 663 qm für Einfamilienhäuser und 2 Parzellen von 316 und 329 qm für Doppelhaushälften vorgesehen sind. Der Anschluss an die öffentlichen Verkehrsflächen erfolgt über einen Privatweg, der im Miteigentum der zukünftigen Bauherren steht.

Hohen Neuendorf – „Mädchenviertel“

Fertigstellung 2006
Mehr erfahren
Die Projektentwicklung hat in Hohen Neuendorf nördlich der Bundeshauptstadt Berlin von der Bundesfinanzverwaltung Grundstücke mit einer Gesamtfläche von ca. 7398 qm erworben, die mit drei Gebäuden, zwei Villen und einer Großgarage, bebaut waren.

Zwei dieser Gebäude mussten abgerissen werden, eine Villa konnte erhalten werden und soll nach der Sanierung verkauft werden. Der Abriss der Gebäude ist inzwischen erfolgt. Das Areal wurde in insgesamt 13 Grundstücke aufgeteilt, wobei zwölf hiervon als Baugrundstücke dienen und eines mit der alten Villa bebaut ist. Sämtliche Grundstücke konnten innerhalb kurzer Zeit veräußert werden. Das Projekt kann als mustergültig betrachtet werden: Abriss von maroden Gebäuden und Revitalisierung der Fläche als Bauland und Erhalt wertvoller alter Bausubstanz in Kombination.

Cremlingen – Gemeinde Schandelah

Fertigstellung 2006
Mehr erfahren
In der Gemeinde Schandelah, OT Cremlingen, hat die Projektentwicklung das am westlichen Ortsrand liegende Grundstück „Westerberg 25“ von der Gemeinde erworben.

Das Grundstück hat eine Größe von ca. 2.236 qm und liegt in idyllischer Umgebung. Das Grundstück war zuvor mit einem zweistöckigen (abbruchreifen) Gemeindehaus bebaut, das von uns abgerissen worden ist. Das Areal wurde in 4 Baugrundstücke aufgeteilt, die innerhalb kurzer Zeit an unsere Bauherren verkauft werden konnten. So entstand aus dem ungenutzten Gemeindegrundstück ein attraktives kleines Baugebiet.

Braunschweig – „Kälberwiese“

Fertigstellung 2004
Mehr erfahren
Im April 2003 wurde das Grundstück Kälberwiese Ecke Wachtelstieg in Braunschweig erworben. Auf diesem Grundstück – zentral in unmittelbarer Nähe des Hoffmann-von-Fallersleben–Gymnasiums gelegen – befanden sich bereits baufällige alte Garagen, die abgerissen werden mussten. Keine acht Monate später konnten an dieser Stelle zwei Stadthauszeilen mit je vier Wohneinheiten à 94 bis 96 m² übergeben werden. Die Nachfrage war hier so hoch, dass nach kurzer Zeit alle Einheiten und einige einzelne Garagen verkauft waren.

Nur wenig entfernt hat die Projektentwicklung ein ähnliches Projekt realisiert. Ein Block mit attraktiven Stadtvillen konnte zeitnah errichtet werden.